Urlaub

Urlaub-2010

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Sommer Lesen

Lesen im Urlaub 2010


Mallorca

Tödliches Paradies

der neue von Mallorca-Spezialist Andreas Schnabel

Comisario Garc¡a Vidal wurde wegen eines Diebstahls zum kleinen Bergkloster von sAlqueria Blanca gerufen. Als er das letzte Mal gesehen wurde, war er Beifahrer in einem Streifenwagen der Guardia Civil.

Dieser Wagen wurde kurz darauf gefunden. Am Steuer saß noch der junge Polizist, vom Beifahrersitz aus erschossen, mit der Dienstwaffe des Comisarios. Unmittelbar darauf werden zwei weitere Menschen kaltblütig aus nächster Nähe exekutiert.

Die Spuren scheinen eindeutig: Comisario Garc¡a Vidal ist ein Serienmörder. Nur der Residente, Gräfin Rosa und Carmen, die junge Polizei-Kadettin, halten zu ihm. Sie sehen den Comisario als Opfer. Doch wer ist der eiskalte Killer?

Andreas Schnabel, März 2011, ISBN:3897058111

(15.12.2010)

Tod in Palma

Der jährliche Wohltätigkeitsball in Palma de Mallorca droht zu einem Wettkampf auszuarten. Welcher Superreiche dieser Welt kann seine Frau mit den wertvollsten Diamanten behängen? Die Präsidentin des Inselrates bittet Gräfin Rosa von Zastrow und ihren Mitarbeiter Michael Berger, genannt El Residente, für die Sicherheit dieses sinnlosen Prunks zu sorgen. Zur gleichen Zeit wird einer der bekanntesten Juweliere der Insel ermordet aufgefunden. Der Mann war dafür berühmt, die perfektesten Schmuckimitate herzustellen. Sollte jemand aus der Upper Class für Glasperlen morden?

Andreas Schnabel, Februar 2010, ISBA:3897057247

(23.04.2010)

Fuerteventura

Sonne, Sand und Tod

Mehrere ermordete Frauen, ein dubioser Kosmetikhandel, ein attraktiver Polizist, ein ebenso attraktiver, aber undurchsichtiger Tauchlehrer und dazu noch ihre abgedrehte Mutter über Langeweile kann sich die Journalistin Lotte Köhler in ihrem Fuerteventura-Urlaub nicht beklagen. Ihre Neugier und ihre Recherchen bringen zwar den Mordfall voran, ihr Leben aber mehrfach in Gefahr. Ein witziger Krimi von der Insel mit den längsten Stränden und dem stärksten Wind Europas.

Sonne, Sand und Tod, Henrike Madest, Februar 2010, ISBA:3897057166

(23.04.2010)

Gran Canaria

Hölle, all-inclusive

Kretsche, seines Zeichens Reporter, soll über die schöne Insel Gran Canaria berichten. Also bucht er ein Hotel all-inclusive, und tatsächlich, es ist alles vorhanden: ein zugiges Hotel, ein brutaler Türsteher und eine eifersüchtige Freundin.

Hölle, all inclusive, Mark Werner, Juni 2009, ISBA:3499249871


Österreich

Menschenteufel

Ein Wien-Krimi

Eigentlich müsste sich Oberinspektor Laurenz Freund um seinen dementen Vater kümmern. Doch dann geschieht in einer der schönsten Städte der Welt ein grässliches Verbrechen. Als mitten im Prater eine Leiche mit Bocksbeinen und Hörnern gefunden wird, ist in Wien der Teufel los. Nur dank modernster technischer Mittel behält Freunds Sonderkommission den ausufernden Fall im Griff. Bis der Staatsanwalt dem Kommissar wegen mangelnden Erfolgs den Fall entzieht. Oder hat er dafür andere Gründe? Doch Freund lässt sich das Ermitteln nicht verbieten und macht auf eigene Faust weiter. Eine alte Fotografie und die Verbindungen zum Fall einer jungen Kollegin führen Freund und sein Team tief in die Geschichte der Stadt und direkt in die Hölle ...

Menschenteufel, Marcus Rafelsberger, September 2009, ISBA:3897056682

(23.04.2010)


Schweiz

Jüdisches Gold

Judengold Der Journalist Leon Dold recherchiert am Bodensee für einen Dokumentarfilm. Dabei stößt er auf einen Fall von Goldschmuggel und eine Geschichte, die schon im Dritten Reich begann: Damals wurde jüdisches Kapital in die Schweiz verschoben, das jetzt gewaschen zurück nach Deutschland geholt werden soll.

Auf der Suche nach den Hintergründen gerät Leon in die Fänge einer Organisation, die Verbindungen in höchste Geheimdienstkreise zu haben scheint.

Kommentar

Ein Hauptthema des Buches ist eine streng geheime Organisation, der Nato unterstellt. Sie ist so geheim, daß kaum jemand sie kennt und oftmals wurde länderseits berichtet, die jeweilige Abteilung wäre geschlossen. Seltsam nur, daß trotzdem immer wieder Hinweise auf eben jene Organisation zu finden ist: Gladio

Verschwörungstheoretiker werden bei diesem Roman auf ihre Kosten kommen, soviel ist gewiß. Aber nicht nur diese!

Presseinformation:

Gladio - der geheimste Nachrichtendienst der Nato. Offiziell gibt es diesen Dienst nicht. Kein Politiker bestätigt seine Existenz. Dennoch operieren allein rund 200 deutsche "Gladio"-Agenten weltweit, manchmal auch im Touristenparadies Bodensee.

In Erich Schütz' neuem Kriminalroman Judengold, der im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet seinen Ausgang nimmt und bis nach Köln führt, hat es genau diese Geheimorganisation auf das Gold jüdischer NS-Opfer abgesehen, um damit ein europaweites Abhörnetzwerk aufzubauen.

Erich Schütz, Jahrgang 1956, ist freier Journalist. Er arbeitet als Autor von Fernsehdokumentationen und kulturellen Reiseberichten und ist Herausgeber verschiedener Restaurantführer. Jüngst erschien im Gmeiner-Verlag sein journalistischer Reiseführer 66 Bodensee-Orte und 11 Bodensee-Köche, die Sie besucht haben müssen!.

Aufgewachsen im Südbadischen, lange Zeit in Berlin und Stuttgart zu Hause, hat sich Erich Schütz einen Traum erfüllt und wohnt heute in Überlingen am Bodensee. Hier war er auch als Programmchef des ersten regionalen Fernsehsenders am Bodensee, "see tv", tätig. 2007 erschien sein erster Kriminalroman Die Doktormacher Maffia. Mit Judengold folgt nun sein Debüt bei Gmeiner.

Judengold, Erich Schütz, Juli 2009, ISBA:3839210151

(29.10.2010)


Frankreich


Holland

Das Tulpenvirus

Holland, das Land der Tulpen, wo die Tulpen herkommen? Hätten Sie gedacht? Haben Sie falsch gedacht, auch nicht aus der Türkei, sondern noch ein wenig bis viel weiter weg. Zumindest, wenn man dem Buch glauben mag, was wir gerade lesen.

Alec, Neffe und Ziehsohn von Frank, wird von diesem in höchster Not per Telefon um Hilfe gebeten, aber als er nach wenigen Minuten im Hause von Frank eintrifft, liegt dieser in den letzten Zügen, durch offensichtliche, tödliche Folter. Aber er kann ihm noch einige wenige Worte zuflüstern und ein Buch übergeben, das, wie sich später herausstellt, ein Verkaufskatalog von Tulpen ist, prachtvoll dekoriert und vermutlich ein Vermögen wert, ist es doch aus dem 17. Jahrhundert.

Aber wurde deshalb ein so grausiger Mord begannen? Wegen eines Buches? Und was hat Frank mit Tulpen zu schaffen. Alec nimmt die Worte von Frank ernst, keine Polizei und beginnt auf eigene Faust, gegen die ausdrückliche Aufforderung seitens der Polizei, dieser die Sache zu überlassen, nachzuforschen.

Zusammen mit seinem besten Freund Damian und dessen Frau Emma, beide kennt er aus seiner Internatszeit, begibt er sich zunächst zu einem Professor aus alten Studienzeiten, der ein Experte des 17. Jahrhunderts ist und zugleich viel über Tulpen weiß. Bei ihm erfahren sie einiges über die Herkunft der Tulpen und ihren stetig steigenden Wert und nicht zuletzt auch, daß eben wegen Tulpen gemordet wurde...

Auf äußerst spannende Weise bekommt man eine Lehrstunde in Sachen Angebot und Nachfrage und wie man richtig (oder auch falsch) spekuliert und alles gewinnt oder alles verliert.

(04.06.2009, aktualisiert 23.04.2010)

Das Tulpenvirus, Danielle Hermans, April 2009, ISBA:3866122268


Bella Italia

Der Fall seines Lebens, das neue Meisterwerk von Krimipreisträgerin Uta-Maria Heim

Totenkuss

Uta-Maria Heim, gmeiner, Februar 2010, ISBA:3839210593

Olaf Hahnke, den man auch den Mantelmörder nennt, und wegen mehrfachem Mordes in Stammheim einsitzt, gelingt die Flucht und flieht mit einem alten VW-Bus nach Italien. Dort geht die Flucht quer durch die schönsten (Urlaubs-)Gegenden, über die Marken, Adria, Florenz, Toskana bis nach Rom.

Ein schwarzhumoriger Thriller über die Nachtseiten des Schwabenlands, das bis in die Toskana reicht. Denn das Grauen lauert überall!

Die Autorin ist mehrfach preisgekrönt, unter anderem Deutscher Krimipreis, Friedrich-Glauser-Preis, KrimiWeltbestenliste 2009

(02.02.2010)

Mord in der Toskana

Die Totengräberin

Sabine Thiesler, Heyne, Januar 2009, ISBA:3453432754

„Wenn einer den anderen betrügt, ist das Leben zu Ende.“ Das ist die Maxime von Magda Tillmann in Bezug auf ihr bislang glückliches Eheleben. Sie beschließt nach dem Ehebruch ihres Mannes, dass es dessen Leben sein soll, das zu seinem logischen Ende kommen muss.

Magda ermordet ihn mit Gift und bringt ihn im wahrsten Sinne des Wortes im Gemüsegarten ihres toskanischen Ferienanwesens unter die Erde. Dann arrangiert sie glaubwürdige Begleitumstände seines Verschwindens und bittet nach einigen Tagen die Polizei um Hilfe bei der Suche.

Unverhofft erhält sie dauerhaften Besuch von ihrem Schwager Lukas, der seit langem in Magda verliebt ist und ihr bei den Nachforschungen helfen will. Doch mit Magda geht eine Verwandlung vor sich. Lukas merkt, dass sie ihn selbst nach und nach für den verschwundenen Johannes hält und außerdem eine bizarre Korrespondenz mit ihrem vor einem Jahr durch Selbstmord ums Leben gekommenen Sohn Thorben pflegt.

Zunächst nimmt er seine neue Rolle im Leben der geliebten Frau an, ist sich aber bald sicher, dass er es mit einer komplett Wahnsinnigen zu tun hat. Das Auftauchen eines Mitwissers, der seine Kenntnis der Dinge in klingende Münze verwandeln will, gibt den Ereignissen eine neue und unerwartete Wendung.

(29.03.2010)


Ostsee


Mädchenkrimis

Die drei !!! Jagd im Untergrund

Die drei !!! können ihr Glück kaum fassen: Sie nehmen an einem Theater-Festival in Berlin teil. Das bedeutet eine Woche Theater, Shoppen, Nachtleben - Hauptstadt-Feeling pur! Doch kaum sind sie in Berlin angekommen, haben sie auch schon ihren nächsten Fall. Scheinbar sollen die Bewohner eines alternativen Szene-Viertels von einem skrupellosen Immobilien-Hai aus ihren Häusern vertrieben werden, damit der dort Luxus-Wohnungen bauen kann. Doch bei genauerem Hinsehen, kommen Kim, Franziska und Marie einem ganz anderen Verbrechen auf die Spur und tauchen ein in die geheime Berliner Unterwelt ... Neben der spannenden Detektivarbeit müssen Kim, Franziska und Marie auch immer wieder das Abenteuer "Freundschaft" bestehen. Es ist nämlich gar nicht so leicht, drei völlig verschiedene Meinungen unter einen Hut zu bringen. Mutig und clever stellen sich "Die drei !!!" der Herausforderung und sind gemeinsam ein unschlagbares Team!

Die drei !!! Jagd im Untergrund, Mira Sol, Februar 2010, ISBA:3440122050, Alter: etwa 10 bis 11 Jahre

(23.04.2010)


Nordseekrimis

Mord im Watt

Durch Zufall entdeckt Till Lorentzen in der Schaltzentrale der Nordsee-Raffinerie Wilhelmshaven, wie das System von außen vorübergehend fremdbestimmt wird. Kurze Zeit später ist er tot. Ein Unfall? Hauptkommissarin Oda Wagner muss die Ermittlungen zunächst ohne ihre Kollegin Christine Cordes beginnen, doch auch die wird auf ihrer Urlaubsinsel Langeoog mit in den Fall hineingezogen.

Mord im Watt, Christiane Franke, April 2011, ISBN:3897058278

(15.12.2010)

Menschenteufel

Föhrkrimi

Niemand ist traurig, als der »Inselkönig« Thies Nommensen tot aufgefunden wird: erfroren und mit herabgelassener Hose an einen Baum gebunden. Viele Föhrer haben unter seiner Machtbesessenheit und der Brutalität, mit der er Leben zerstörte, gelitten. Während eines heftigen Wintereinbruchs ist das Husumer Team auf der vom Festland abgeschnittenen Insel auf sich allein gestellt. Ohne technische Unterstützung gilt es, den Täter zu finden und ein Motiv für den Mord hatten viele. Doch die Einheimischen hüllen sich in tiefes Schweigen, denn: Den »Erlöser« verrät man nicht ...

Menschenteufel, Hannes Nygaard, September 2009, ISBA:3897056720

(23.04.2010)

Blutiges Strandgut

Todeswatt

Sandra Dünschede, gmeiner, Februar 2010, ISBA:3839210585

Nordfriesland, März.

Im Morgengrauen wird auf der Insel Pellworm eine Leiche an Land gespült. Es handelt sich um den Anlageberater Arne Lorenzen. Kommissar Thamsen vermutet den Mörder im Kundenkreis des Bankers, da der Börsencrash am Neuen Markt für viele seiner Kunden ein böses Erwachen bedeutete.

Auch Sönke Matthiesen, Spediteur, ist einer der Geschädigten. Sein letztes Geld steckte in den Papieren und nach dem Crash steht er vor dem Aus. Ist er der gesuchte Mörder? ISBA:3423211431

(03.02.2010)


Krimis allgemein


Nicht nur, aber auch was fürs Herz


Urlaubslektüre 2010 Urlaubslektüre 2009 Urlaubslektüre 2008 Urlaubslektüre 2007 Urlaubslektüre von 2006 und früher



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Atom-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...























(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki