Gruppe2

Der-kodex-des-boesen

Historische Romane

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Rolf Bönnen Carl Dietmar Helmut Frangenberg Peter Hereld Ingo Gach Magdalene Imig Karina Kulbach-Fricke Frank Kurella Bruno Laberthier Mila Lippke Edgar Noske Antonia Pauly Belinda Rodrik Tilman Röhrig Günter Ruch Rolf D. Sabel Andrea Schacht Frank Schätzing Petra Schier Michael Siefener Günther Thömmes Dennis Vlaminck Ruben Philipp Wickenhäuser


Der Kodex des Bösen

von Frank Kurella
Gmeiner, Februar 2009

Kurzbeschreibung

Neuss 1288. Der zum jungen Mann gereifte Marcus gerät in den Verdacht, die Reliquie des heiligen Quirinus gestohlen zu haben. Mit letzter Kraft raunt ihm der sterbende Priester, der die tatsächlichen Räuber überrascht hat, einige rätselhafte Worte zu. Für Marcus beginnt eine abenteuerliche Flucht, die ihn schließlich mitten in die Schlacht von Worringen und auf die Spur eines unglaublichen Geheimnisses führt.


Beschreibung

Marcus, ein junger Mann, der tagsüber am Hafen als Tagelöhner arbeitet und abends in der Schenke seines Ziehvaters Berthold Janssen mithilft, geht eines Tages zur falschen Zeit am Münster vorbei, wo ihm ein Priester vor die Füße fällt, der Marcus, bevor er in seinem Armen stirbt, noch einige mysteriöse Hinweise geben kann.

Dummerweise sieht die Situation für die beiden Diakone, die kurze Zeit später aus der Kirche kommen, ziemlich eindeutig aus und so nimmt Marcus die Beine in die Hand und flieht mehr oder weniger ziellos. Seine Flucht endet inmitten eines Ritterlagers vor den Toren der Stadt. Hier kann er sich vorerst in der Menge verstecken und lernt Patricia kennen, die zu einer Gauklergruppe gehört, die allabendlich ihre Vorstellung vor den Rittern gibt. Höhepunkt der Vorstellung ist der Messerwerfer Niko, der als Ziel eben jene Patricia nimmt.

Sowohl Marcus, als auch die Gauklertruppe machen im Laufe der Zeit Bekanntschaft mit einer raufsüchtigen Truppe um Dietrich von Keppel, die schließlich eskaliert und zum Tode aller Gaukler führt, mit Ausnahme von Niko und Patricia. Marcus überlebt nur knapp, Patricia wird entführt.

Da Niko dem Heer weiter folgen will, das Richtung Abtei zu Brauweiler abgezogen ist und Marcus "seine" Patricia aus den Fängen des von Keppel retten will, tun sie sich zusammen. Allerdings traut Marcus Niko nicht recht, da die Hinweise des Priesters vom Münster auch auf Niko passen könnten. Dennoch rettet Niko Marcus bei mehreren Gelegenheiten das Leben und so faßt er allmählich doch Zutrauen zu dem wortkargen Mann, der allgemein nur "der Kroate" genannt wird.

Das Heer wurde vom Kölner Erzbischof aufgeboten um gegen den Herzog von Brabant anzutreten, da der Erzbischof Gefahr für seine weiteren territorialen Vergrößerungen sah.

Marcus und der Kroate erreichen schließlich das Heer, welches zur Schlacht rüstet und sie beschließen, in der Schlacht mitzukämpfen, solange es ihrer eigenen Sache dienlich ist. Allerdings wechseln sie, als es dann tatsächlich zur Schlacht kommt, die Fronten und kämpfen nun auf der Seite des Herzogs von Brabant, der unter anderem die bergischen Bauern der Gegend eingespannt hat. Diese sorgen im Verlauf der Schlacht für ein beispielloses Gemetzel, da sie anfangs Freund und Feind mit ihren einfachen, aber effektiven Werkzeugen niederstrecken. Der Kampf endet mit der Gefangenname des Erzbischofs, der sich ergibt, als die Lage für ihn aussichtslos zu sein scheint.

Nach dem Ende der Schlacht trifft Marcus einen früheren Bekannten wieder, Bruder Norbert. Abend sitzen Marcus, der Kroate und Bruder Norbert zusammen und Marcus erfährt das Geheimnis von Niko. Nikos Frau wurde ermordet, von Männern des Dietrich von Keppel, als diese eine Reliquie aus einer Kirche stehlen wollten. Seitdem war Niko auf der Suche nach den Mördern. Fündig wurde er im Heer des Erzbischofs. Aber die Jagd ist noch nicht zuende, denn Keppel hatte sich längst gen unbekannt entfernt.

Kommentar

Historischer Kriminalroman aus Neuss, wobei auch ein kleiner Ort an der Düssel eine Rolle spielt..., äußerst spannend zu lesen. Es gibt ein Wiedersehen mit Marcus, den wir bereits im historischen Roman Das Pergament des Todes kennengelernt haben. Einige Jahre nach der Geschichte um das geheimnisvolle Pergament später und zum Manne gereift gerät er auf direktem Weg mitten in die Schlacht um Worringen im Jahre 1288, die dem damaligen Kölner Erzbischof, Siegfried von Westerburg, eine vernichtende Niederlage beibrachte und Marcus seine erste echte Liebe.

Nur das Geheimnis, dessentwegen intrigiert und gemordet wurde, fällt irgendwie am Ende unter den Tisch, verheißt der Kodex des Bösen doch nichts weniger als einen Pakt mit dem Teufel!

Für historisch Interessierte gibt es im Nachwort einige Fakten, auf denen der Kriminalroman beruht und ein Glossar verschiedener klösterlicher Begriffe und Gepflogenheiten.

Wie bei Gmeiner üblich, gibt es auch wieder ein Lesezeichen im Umschlagdesign.

Wer mehr zur Schlacht von Worringen wissen möchte, dem empfehlen wir wikipedia.

Bestellen

neu: Buch24.de Amazon.de
Hörbuch:
neu&gebraucht: Abebooks Amazon



Über den Autor:

Frank Kurella wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Seit 1995 lebt er in Neuss und ist von der Geschichte der Stadt fasziniert und hat die Mission, seinen Mitbürgern die Geschichte seiner Wahlheimat näher zubringen. Hauptberuflich ist Frank Kurella Bankkaufmann.

Aus dieser Faszination heraus entstand sein erster Roman Pergament des Todes im Jahre 2007. Bereits einige Jahre zuvor veröffentlicht Frank Kurella ein Comic-Album Neuss im Mittelalter.

Ein weiterer Roman, der bereits in Arbeit ist, hat zur Grundlage die Schlacht von Worringen 1288, deren Ausgang das Aus für Siegfried von Westerburg, Erzbischof von Köln, bedeutete und für Köln erst de facto und dann zwei Jahrhunderte später auch de jure den Status einer Reichsstadt. Waisenkind Marcus wird wieder für seine Freunde kämpfen und auch Pater Norbert hängt viel zu sehr am weltlichen, als daß er sich heraus halten könnte...

Frank Kurella ist Mitglied im Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis



Bild: F. Kurella

Weitere Bücher von Frank Kurella:

historische Romane

Comics



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki