Gruppe2

Das Werk Der Teufelin

Historische Romane

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Rolf Bönnen Carl Dietmar Helmut Frangenberg Peter Hereld Ingo Gach Magdalene Imig Karina Kulbach-Fricke Frank Kurella Bruno Laberthier Mila Lippke Edgar Noske Antonia Pauly Belinda Rodrik Tilman Röhrig Günter Ruch Rolf D. Sabel Andrea Schacht Frank Schätzing Petra Schier Michael Siefener Günther Thömmes Dennis Vlaminck Ruben Philipp Wickenhäuser


Das Werk der Teufelin

von Andrea Schacht
Blanvalet Verlag - Random House, August 2004

Inhalt

Köln im Jahre 1376. Zeit des Dombaus und des damit verbundenen schwunghaften Ablaßhandels.

Es beginnt mit einer Vision von Rigmundis, dem Mitglied eines Konvents am Eigelstein, bereits bekannt aus Der dunkle Spiegel.

Rigmundis' Visionen sind dafür bekannt, in irgendeiner Form tatsächlich einzutreten - in dieser bilden Feuer, Blut, Lämmer, Ratten und Huren die Ecksteine.

Domherr Sigbert von Antorpf ist auf der Jagd nach einem scheuen Wild aus einer nicht nur zu Badezwecken gerne besuchten Badestube, welches über einige Umwege im Konvent Unterschlupf findet.

Ein blutiges Schlachtfest, die Entdeckung des Lamms durch Trine, taubstumme Bewohnerin des Konvents: Schlag auf Schlag treffen die Prophezeihungen ein, was die Konventmitglieder das Schlimmste befürchten läßt.

Bald darauf brennt eine Kirche und dem Domherrn schlägt sein letztes Stündlein, ob durch eine fallende große Glocke oder einen kleinen Stich, wird sich erweisen. Die letzten Worte des Sterbenden weisen jedenfalls deutlich in Richtung Eigelstein.

Pater Ivo, Benediktiner-Mönch und Zeuge des Unfalls, beauftragt sich selbst mit der Aufklärung des Falls, zum einen, weil er einige Mitglieder des Konvents bestens kennt, zum anderen, weil er befürchten muß, daß ein Novize seines Ordens involviert sein könnte.

Die gewählte Leiterin des Konvents am Eigelstein, Magda von Stave wird inhaftiert, Grund genug für Almut, ebenfalls eine (-->Begine) aus dem Konvent, sich intensiv in die Aufklärung des Mordes an dem Domherren einzumischen.

Kommentar

Zweiter Roman um einen mittelalterlichen Konvent in Köln am Eigelstein, einige Monate später, wobei der erste Teil keine Voraussetzung für das Verständnis des vorliegenden Buches ist.

Wie im ersten Band gibt es wieder ein neues Rezept, man nennt es auch Klosterfrau(en) Melissengeist...

Genügend Fragen sind noch offen, so daß einem dritten Buch nichts im Wege steht. Man darf gespannt sein, wie bzw. ob sich die Beziehung zwischen Pater Ivo und Almut Bossart weiterentwickeln wird.

Ihre Meinung zu Das Werk der Teufelin?



bestellen

neu: Buch24.de Amazon.de
Hörbuch: Amazon.de
neu&gebraucht: Abebooks booklooker



Über die Autorin:

Andrea Schacht, geboren am 18.05.1956 in Schleswig-Holstein, aufgewachsen im Westerwald, Studium der Werkstofftechnik und Betriebswirtschaft in Koblenz und Bielefeld. Anschließend ist sie in Frankfurt und Hanau im Großanlagenbau tätig.

1992 verwirklicht Andrea Schacht ihren Jugendtraum, Schriftstellerin zu werden. Um ihre Zeit besser einteilen zu können, macht sie sich selbstständig als Unternehmensberaterin.

Der erste Roman von Andrea Schacht erscheint 1994 mit dem bezeichnenden Titel Ein Tag mit Tiger, dem weitere Romane und Sachbücher folgen.

Aus der Nebenberuflerin wird im Laufe der Zeit eine freie Autorin. Inspiriert, so wird kolportiert, wird sie von ein bis zwei Katzen. Die Berührung mit einer fremden Katze in einem Urlaubsort war denn auch der auslösende Faktor, mit dem Schreiben anzufangen.

Der dunkle Spiegel ist ihr erstes historisches Werk, ausgelöst durch ein eher trauriges Moment in ihrem eigenen Leben.

Seit 1996 lebt sie wieder in der Nähe von Köln und zieht aus der rheinischen Atmosphäre ihre Figuren.

Andrea Schacht ist verheiratet und tanzt zum körperlichen Ausgleich - orientalisch.


Bild: © by Fotostudio Balsereit



Homepage der Autorin:

Quelle: Blanvalet-Verlag u.a.

Weitere Bücher von Andrea Schacht:

historische Romane

Almut Bossart

Alyss Tochter von Almut und Ivo

Myntha, die Fährmannstochter arbeitete einst unter Alyss

diverse

Zukunft, Fantasy

Kinder und Jugendbücher



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki