Gruppe1

Thomas-Schrage

Köln Krimis

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Kölnkrimi-Autoren:

Myriane Angelowski Stefan Blankertz Ulrike Blatter Bärbel Böcker Jens Burmeister Renate Naber & Cornelia Ehses Helmut Frangenberg Edgar Franzmann Werner Geismar Holger Geyer Brigitte Glaser Thomas Görden Christoph Gottwald Joachim Grintsch Susanne Grulich Ralf Günther Bernhard Hatterscheidt Rolf Hülsebusch Rüdiger Jungbluth Ulf Kartte Thomas Kastura Stefan Keller Gisa Klönne Peter Wolfgang Klose Werner Köhler Konrad Kopper Peter Meisenberg Edgar Noske Gerhard Oppermann Thomas Pfanner Jürgen Raap Reinhard Rohn Hans-Erwin Schäfer Frank Schätzing Frank Schauhoff Jürgen Schmicker Andreas Schnurbusch Thomas Schrage Martin Schüller Rich Schwab Volker Streiter Uli Tobinsky Hans-Josef Walterscheidt Birgit C. Wolgarten Mathias Wünsche

Zur Liste der Köln-Krimis


Theatertod

Kriminalroman

von Thomas Schrage
Gmeiner, Juli 2013

Inhalt

Während der Produktion eines neuen Theaterstücks kommt ein Schauspieler ums Leben. Wie es scheint, ein Selbstmord durch einen Sturz aus großer Höhe auf die Bühne. Michael, ein Regieassistent, glaubt nicht an diese Theorie, schließlich litt der Verstorbene an Höhenangst und hatte sich zuvor hilfesuchend an Michael gewandt.

Da er der Polizei nicht zutraut, den Fall aufzuklären, begibt er sich selbst auf Tätersuche. Allerdings gerät er schnell an seine Grenzen, stellt sich doch im Laufe seiner Nachforschungen heraus, daß so gut wieder jeder im Umfeld ein Motiv gehabt haben könnte. Zum Glück steht ihm aber Sonja Löw, eine Hospitantin, beiseite. Gemeinsam kommen sie dem Täter auf die Spur und geraten selbst dabei in Gefahr.


Ihre Meinung: Diskutieren Sie im Krimi-Forum

Kommentar

Sehr spannend und mit viel Hintergrundwissen in Szene gesetzt. Wenn es an unseren Theatern wirklich so zugeht, dann muß man sich schon fragen, ob man überhaupt noch hingehen soll, zu den Vorstellungen. Aber über die Zustände hinter den Kulissen erfährt man ja (zum Glück?) so gut wie nie etwas. Außer wenn es mal wieder Kölschen Klüngel gibt...

Presseinformationen

Meßkirch, Juli 2013

Hinter den Kulissen Ermittlungen im Kölner Theatermilieu

Die Bretter, die die Welt bedeuten, sind für viele junge Menschen, die Schauspieler werden möchten, ein reizvolles Ziel. Doch neben dem Applaus, der Aufmerksamkeit und im besten Fall dem Ruhm für die Darsteller, ist die vermeintlich schillernde Theaterwelt auch bekannt für Intrigen und Machtspiele hinter den Kulissen. Was passiert, wenn diese Ränkespiele aus dem Ruder laufen, erzählt Thomas Schrage in seinem Kriminalroman „Theatertod“. Der Autor kann dabei auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, denn er arbeitet seit vielen Jahren als Schauspieler und Regisseur und lernte dabei auch die Schattenseiten der Branche kennen. Er gewährt den Lesern einen emotionsgeladenen und sehr authentischen Einblick in den Alltag deutscher Stadttheater.

Im Kölner Schauspielhaus geht Regieassistent Michael im Schatten des Rampenlichts seiner eher unspektakulären Arbeit nach. Doch dann wird ein Kollege tot aufgefunden. Selbstmord. Zumindest wollen Polizei, Theaterleitung und Schauspieler daran glauben. Nur Michael ist von tiefem Misstrauen erfüllt. Hartnäckig beginnt er, buchstäblich „hinter den Kulissen“ nachzuforschen. Dabei kratzt er an kleinen und großen Egos und deckt erschreckende Machenschaften auf …

Personen

Michael - Regieassistent, Abendspielleiter
Hektor Schmitz - Inspizient
Hanna Seemeyer - Schauspielerin mit Gipsarm (gespielt wird, bis es wirklich nicht mehr geht)
Peter Zurnfelde - Schauspieler (der Verstorbene)
Theo Fleischer - Regisseur, Schauspieldirektor (mit einem Hang zum Sadismus)
Sonja Löw - Hospitantin (Studentin)
Arnd Hagenreuther - erster Regieassistent
Helga - Souffleuse
Paul-Georg Hammich - Schauspieler
Svetlana Beer - Schauspielerin
Thomas Kister - Schauspieler
Lars Langenich - Schauspieler
Stella Kammer - Schauspielerin
Tim F. Engels - Schauspieler
Fränks - Requisite
Simon - Requisite
Dieter Hammer (Pappi) - Leiter Tontechnik
Degenhardt - Kriminalhauptkommissar
Margot Kippelt - Referentin des Intendanten (an ihr kommt keiner vorbei)
Ernie Unterbäuerter - Schauspieler
Brigitta Krud - Leitung Betriebsbüro

Bestell-Links

neuAmazon Buch24.de
Hörbuch: nicht verfügbar
eBook: Amazon
neu&gebraucht: Amazon booklooker



Thomas Schrage wurde 1969 vor den Toren Kölns geboren und gab sich bald nach dem Abitur der Theaterarbeit hin. Nach Stationen in Düsseldorf, Paris, Trier, Mainz und Frankfurt lebt er heute im Kölner Süden, ist als Schauspieler und Regisseur in der freien Theaterszene tätig. Er hat das Dasein als Regieassistent über Jahre an mehreren städtischen Bühnen in Deutschland selbst erlebt – und dabei auch manche Abgründe kennengelernt.

Theatertod ist sein (Krimi)erstling.




Homepage von Thomas Schrage: http://www.thomas-schrage.de/ mit interessantem Hintergrundmaterial zum Buch und zum Schauspielhaus.

Quelle: Gmeiner

Gruppe1.Autor-thomas-schrage Weitere Bücher von Thomas Schrage:

Kriminalromane

  • Theatertod, Selbstmord, Unfall oder Mord im Kölner Schauspielhaus, das ist hier die Frage, Juli 2013

Gruppe1.Weitere-Buecher-thomas-schrage



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki