Gruppe1

Ewig-mein-ewig-dein-ewig-tot

Köln Krimis

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Kölnkrimi-Autoren:

Myriane Angelowski Stefan Blankertz Ulrike Blatter Bärbel Böcker Jens Burmeister Renate Naber & Cornelia Ehses Helmut Frangenberg Edgar Franzmann Werner Geismar Holger Geyer Brigitte Glaser Thomas Görden Christoph Gottwald Joachim Grintsch Susanne Grulich Ralf Günther Bernhard Hatterscheidt Rolf Hülsebusch Rüdiger Jungbluth Ulf Kartte Thomas Kastura Stefan Keller Gisa Klönne Peter Wolfgang Klose Werner Köhler Konrad Kopper Peter Meisenberg Edgar Noske Gerhard Oppermann Thomas Pfanner Jürgen Raap Reinhard Rohn Hans-Erwin Schäfer Frank Schätzing Frank Schauhoff Jürgen Schmicker Andreas Schnurbusch Thomas Schrage Martin Schüller Rich Schwab Volker Streiter Uli Tobinsky Hans-Josef Walterscheidt Birgit C. Wolgarten Mathias Wünsche

Zur Liste der Köln-Krimis


Ewig mein, ewig dein, ewig tot

von Mary C. Brooks (Miriam Broicher)
Amazon, Dezember 2012

Kurzbeschreibung

Du weißt, was du zu tun hast, wisperte die Stimme. Ihre Kälte stach wie Nadeln in seinen Kopf und ließ ihn zusammenzucken. Seine Hand fischte ein schweres Buch aus seiner Tasche und schätzte sein Gewicht. Sein Atem beschleunigte sich, er hatte das Gefühl, zu ersticken. Panik ließ seinen Herzschlag rasen. Sie weiß es. Sie weiß alles.

Er stieß die Tür auf, das Buch in der Hand.

Das Mädchen wirbelte herum und starrte ihn entsetzt an, den Abschiedsbrief noch immer in der Hand. „Was hast du getan?“, flüsterte sie.

Eine tote Studentin. Ein Mörder, der auf Rache sinnt. Zwei ungleiche Ermittlerteams.

Als an der Universität ein Mädchen ermordet wird, beginnen für die Kommissare Jakob Spatz und Michael Schlemmer gefährliche Ermittlungen, die sie tief in einen Strudel aus Intrigen und Hass verwickeln. Spatz‘ Tochter Leonie und ihre Freundin Franzi, die die Tote kannten, beginnen ebenfalls ein wenig herumzuschnüffeln – und geraten damit ins Visier des Killers…

Kommentar

Miriam Broicher nicht mehr auf den Spuren der Phantasie sondern auf den Spuren eines Mörders unter Pseudonym unterwegs - und dazu noch als rein digitale Ausgabe.

Ihre Meinung: Diskutieren Sie mit über yellow cab

Bestell-Links

||neu|| Amazon.de Buch24.de ||

Kindle: Amazon

||neu&gebraucht: ||Abebooks booklooker||


Trailer zu Tor zum Schattenland youtube
Weitere Nachrichten zu Miriam Broicher: Das Geheimnis der Elfen
Weitere Nachrichten zu Miriam Broicher: Invasion der Schneemänner

zum Krimi-Forum



Über die Autorin:

Miriam Broicher ist ein dreizehnjährige Mädchen (geb. 1990) aus Rondorf mit Spaß am fabulieren. "Immer, wenn es mir langweilig ist", schreibt sie einige Seiten ihrer Geschichten. Sie besucht das Irmgardis-Gymnasium.

Ihre Lieblingsfächer sind Sport, Musik und Deutsch (meistens...), aber auch Latein mag sie. Außerdem spielt sie Klavier und Tennis.

Invasion der Schneemänner ist ihr Erstlingswerk.

2007: Mit nun sechzehn Jahren veröffentlicht sie ihr zweites Buch Das Geheimnis der Elfen.

2009: Mit neunzehn kommt das dritte Buch heraus, Tor zum Schattenland und das Abitur steht vor der Tür. Auf ihre Pläne danach befragt, antwortet Broicher, sie möchte Germanistik studieren und Philosophie, dabei aber weiter zu Hause wohnen, als "Mama-Kind".

2012: Ewig mein, ewig dein, ewig tot, Genrewechsel zum komödiantischen Kriminalroman,

Zur Homepage: Klick

Quelle: Verlag Fischer & Fischer und Wagner, Emons, KSTA , Miriam Broicher und andere

Weitere Bücher von Miriam Broicher:
Kinder & Jugendbücher

Kriminalromane - Köln

Romantic Fantasy



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki