Gruppe1

2068

Köln Krimis

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Kölnkrimi-Autoren:

Myriane Angelowski Stefan Blankertz Ulrike Blatter Bärbel Böcker Jens Burmeister Renate Naber & Cornelia Ehses Helmut Frangenberg Edgar Franzmann Werner Geismar Holger Geyer Brigitte Glaser Thomas Görden Christoph Gottwald Joachim Grintsch Susanne Grulich Ralf Günther Bernhard Hatterscheidt Rolf Hülsebusch Rüdiger Jungbluth Ulf Kartte Thomas Kastura Stefan Keller Gisa Klönne Peter Wolfgang Klose Werner Köhler Konrad Kopper Peter Meisenberg Edgar Noske Gerhard Oppermann Thomas Pfanner Jürgen Raap Reinhard Rohn Hans-Erwin Schäfer Frank Schätzing Frank Schauhoff Jürgen Schmicker Andreas Schnurbusch Thomas Schrage Martin Schüller Rich Schwab Volker Streiter Uli Tobinsky Hans-Josef Walterscheidt Birgit C. Wolgarten Mathias Wünsche

Zur Liste der Köln-Krimis


2068

Hundert Jahre nach 1968

von Stefan Blankertz
Emons, August 2007

Kurzbeschreibung

Paris: Mai 1968. Aufstand der Jugend. Köln: Mai 2068. Aufstand der Alten. Leben Sie gesund? Tun Sie es lieber, sonst droht Entmündigung.

Europa ist mit China verbündet. Mit Englisch kommt man nicht mehr weit, es wird ein Kauderwelsch aus Chinesisch und Deutsch – »Chineutsch« - gesprochen. Die rote Fahne weht über Köln, der Hauptstadt der »deutschen Region«.

Überalterung, allgegenwärtige Kontrolle und eine reaktionäre Politik bestimmen das Leben, das zu einer Wüste aus »gesundheitspolitisch korrektem Verhalten« wird. Nur eine mutige Gruppe entmündigter alter Menschen kämpft gegen die Sinnentleerung.

Als der »graue Edgar«, einer der unangepassten Alten, bei einer Operation stirbt, wird seine junge Freundin Penelope zur Leitfigur des Widerstandes. Aber sie gerät zwischen die Fronten, als sie versucht, die mysteriösen Umstände von Edgars Tod aufzudecken.

Ein packender Kriminalfall vor der lebendig skizzierten Kulisse einer zukünftigen Gesellschaft, in der »Gesundheit« der alles beherrschende Wert ist.

Kommentar

Ein Ausblick auf unsere mögliche nähere Zukunft, die allerdings nur die jüngeren unter uns erleben dürften.

Diskutieren Sie mit im Krimi-Forum


bestellen

neuAmazon.de Buch24.de
Hörbuch: nicht vorhanden
neu&gebraucht: Abebooks booklooker



Über den Autor

Stefan Blankertz wurde 1956 in Westfalen geboren und beschloß bereits im zarten Alter von etwa 12 Jahren Schriftsteller zu werden, obwohl es nach eigenen Aussagen mit dem Lesen und Schreiben doch (noch) nicht so recht klappen wollte. Knapp zehn Jahre später veröffentlicht Stefan Blankertz dann sein erstes Werk Die verschämte Unverschämtheit und gründet zwei Jahre später - wir schreiben nun das Jahr 1976 - mit anderen zusammen einen Verlag mit dem klangvollen Namen Die Büchse der Pandora.

Parallel zu zahlreichen anderen schreibenen Tätigkeiten beendet Blankertz 1983 sein Studium der Soziologie erfolgreich mit dem Dokortitel und habilitiert 1987 an der Uni Wuppertal.

Heute lebt er in Pulheim vor den Toren Kölns und leitet ein Unternehmen für Personalentwicklung gemeinsam mit seiner zweiten Frau, nebenbei weiter fleißig Krimis schreibend, die sowohl im Mittelalter angesiedelt sind, sowie seit neuestem auch in der Zukunft. 2001 erscheint sein erster Mittelalterkrimi Die Konkubine des Erzbischofs, 2007 sein vorerst letzter 2068, im Jahre 2068 spielend.

P.S. zwei gesundheitliche Krisen in kurzem Abstand, was bei dem Arbeitspensum nicht weiter verwundert, dazu die Zigarre, hoffen wir, das es keiner dritten Krise bedarf, es könnte die letzte sein, denn man wird nicht jünger.

zur Homepage von Stefan Blankertz

Bild: Hagen Willsch
Quelle: Blankertz, Emons, und andere

Gruppe1.Autor-stefan-blankertz Weitere Bücher von Stefan-Blankertz:

historische Romane

  • Die Konkubine des Erzbischofs, 2001, ISBA:3897052199, Konrad von Hochstaden, wie er leibt und lebt
  • Die stumme Sünde, 2003, ISBA:3897052814, Fortsetzung von Die Konkubine des Erzbischofs
  • Credo, 2004, ISBA:3897053160, letzter Teil der Mitelaltertrilogie
  • Demudis, 2005, ISBA:3897053667, die Beginen sind da
  • Köln 1371, 2006, ISBA:3897054558, es ist die Zeit der Weberaufstände und Mord ist ein Mittel zum Zweck

Utopien

  • , einhundert Jahre nach 1968

...Ausserdem zahlreiche Sach- und Fachbücher... Gruppe1.Weitere-Buecher-stefan-blankertz



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki