Freieliteratur

Die-tochter-des-salzhaendlers

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Reiseberichte: Uno v. Troils
Reiseführer: Gebrauchsanweisung für die Eifel Ahrtal-Führer Eifel-Führer 1 Eifelführer 2006 Wahner Heide Bedburg & Bergheim Königsforst-Führer
Freizeitführer: Kind in Köln/Bonn Basic Köln
Krimis & Romane: Christina Bacher Marc Beck Stephan Brüggenthies Klaus Erfmeyer Werner Geismar Brigitte Glaser Volker Hein Carsten Sebastian Henn Peter Hereld Rudolf Jagusch Werner Köhler Erika Kroell Kurt Mühle Elke Pistor Frank Schätzing Andrea Schacht Friedrich Schiller Uli T. Swidler Birgit C. Wolgarten
Anthologien: Günther Thömmes
Historische Romane: Oliver Buslau Andreas Izquierdo Uwe Klausner Norbert Klugmann Birgit Rückert
Utopien, Fantasy, Science Fiction: Peter Hereld Thomas Pfanner
Sagen und Märchen: Richmodis Sage
Verschiedenes: Warum Männer beim Kölschtrinken nicht... Köln durch 11 Lustiges&Armes Ken Saro-Wiwa Blütenträume
Herz & Schmerz: Mary Ryan Carsten Sebastian Henn Andreas Izquierdo

Unverlangt eingesandt


Die Tochter des Salzhändlers

ein historischer Roman aus dem Lübeck der Neuzeit

von Norbert Klugmann
Gmeiner, Juli 2007

aus dem Inhalt

Sylvester 1599, der Tag der Niederkunft der Frau eines alteingesessenen Lübecker Salzkaufmanns. Ein Tag der Freude, normalerweise. Wenn Mutter und Neugeborenes wohlauf sind nach der Geburt. Bei dieser Geburt allerdings stimmt nichts. Die Mutter stirbt nach der Geburt und das Kind ist auf eine ganz besondere Art mißgebildet.

Noch während die Verstorbene aufgebahrt ist, verschwindet erst der Salzbaron spurlos und kurz darauf ist auch noch der Leichnam der Frau weg.

Die Stimmung in der Stadt ist ungut und die leitende städtische Hebamme, Trine Deichmann, die auch für die Sylvestergeburt verantwortlich war, muß sowohl um ihren eigenen Stand als auch den Stand der Hebammen fürchten. Die Neuzeit kommt mit schnellen Schritten daher und die Ärzte wollen den Hebammen das Wasser abgraben.

Also macht sich Trine auf, das Geheimnis um die beiden verschwundenen Eheleute zu lösen. Unterstützt wird sie dabei von Lili, der couragierten Tochter des Salzhändlers. Wie sich bald herausstellt, gibt es weitere mißgebildete Kinder. Zufall oder gottgewolltes Zeichen?

Die Verwandtschaft wittert ihre Chance in Gestalt der lüsternen Appolonia Wendt, Schwester der Verstorbenen, Haus und Salz an sich zu reißen. Aber noch steht Jütte, Buchhalter des Salzhändlers, Lili treu zur Seite.

Kommentar

In die Tochter des Salzhändlers erzählt Norbert Klugmann eine Geschichte mit fundiertem historischen Hintergrundwissen und man erfährt einiges aus der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit. Die Wissenschaft hält Einzug ins Leben der Menschen und damit auch auch so manches perfide Experiment.

Im Roman werden mehr oder weniger drei "Kriegsschauplätze" nebeneinander erzählt. Da sind zum einen Lili und ihr verkrüppeltes neugeborenes Geschwisterkind, die verschwundenen Eltern und der kurzzeitig ebenfalls verschwundene weitere Bruder von Lili, der seitdem nicht mehr derselbe ist, nur noch von Zwergen spricht und aggressiv gegenüber anderen Kindern wird. Dann ist da Trine, die Hebamme, deren Berufsstand Neider auf den Plan ruft. Und nicht zuletzt gibt es die Elite Lübecks, die seltsame Experimente durchführt und den Bürger allgemein, der die Gesellschaft wieder auf den "rechten Weg" führen möchte.

Die Tochter des Salzhändlers ist flott geschrieben und mit der rechten Prise trockenem Humor gewürzt. Die Sprache ist ab und an etwas deftig, aber es waren ja auch deftige Zeiten. Manchmal könnte man als Leser etwas verwirrt werden, ob der vielen Figuren und der Vielschichtigkeit insgesamt, aber es gelingt Klugmann auf jeden Fall, den geneigten Leser spannend zu unterhalten. Einzig des Rätsels Lösung um den verschwundenen Kaufmann mutet vielleicht etwas schwach an.

P.S. Netter Zusatz ist wieder das Lesezeichen im Coverdesign.

Ihre Meinung zu Die Tochter des Salzhändlers im Krimi-Forum?



Bestellen

neu: Buch24.de Amazon
Hörbuch: Amazon
neu&gebraucht: Abebooks booklooker



Norbert Klugmann, Jahrgang 1951, hat bislang weit über 50 Romane in den Genres Krimi, Thriller, Satire und Kinderbuch geschrieben, von denen einige auch verfilmt wurden. Gepriesen wird er seit dem ersten Roman für seine Dialoge und Situationskomik.







freieliteratur.Autor-norbert-klugmann

Weitere Bücher von Norbert Klugmann:

Historische Romane

freieliteratur.Weitere-Buecher-norbert-klugmann



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Atom-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...























(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki