Freieliteratur

Der-geheimnislose-Junge

Zwischen Krimi, Thriller und Psychogramm

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Reiseberichte: Uno v. Troils
Reiseführer: Gebrauchsanweisung für die Eifel Ahrtal-Führer Eifel-Führer 1 Eifelführer 2006 Wahner Heide Bedburg & Bergheim Königsforst-Führer
Freizeitführer: Kind in Köln/Bonn Basic Köln
Krimis & Romane: Christina Bacher Marc Beck Stephan Brüggenthies Klaus Erfmeyer Werner Geismar Brigitte Glaser Volker Hein Carsten Sebastian Henn Peter Hereld Rudolf Jagusch Werner Köhler Erika Kroell Kurt Mühle Elke Pistor Frank Schätzing Andrea Schacht Friedrich Schiller Uli T. Swidler Birgit C. Wolgarten
Anthologien: Günther Thömmes
Historische Romane: Oliver Buslau Andreas Izquierdo Uwe Klausner Norbert Klugmann
Utopien, Fantasy, Science Fiction: Peter Hereld Thomas Pfanner
Sagen und Märchen: Richmodis Sage
Verschiedenes: Warum Männer beim Kölschtrinken nicht... Köln durch 11 Lustiges&Armes Ken Saro-Wiwa Blütenträume
Herz & Schmerz: Mary Ryan Carsten Sebastian Henn Andreas Izquierdo

Unverlangt eingesandt


Der geheimnislose Junge

von Stephan Brüggenthies
Eichborn, Juli 2009

Aus dem Inhalt

"Es war unübersehbar, und trotzdem bemerkte man es nicht. Zbigniew fröstelte. War das möglich? Oder hatte er nur einen Mechanismus übersehen? Zbigniew untersuchte den Türrahmen. Er erinnerte sich an den ausgeklügelten Türschließmechanismus mit dem Chromhebel im Bad. Hier gab es keinen derartigen Mechanismus. Nichts zum Abschließen. Denn es war da nichts zum Abschließen. Der Türrahmen hatte keine Tür. Zbigniew stand vor dem Zimmer eines 15-jährigen Jungen, das keine Tür hatte."

Das vermögende und erfolgreiche Architektenpaar Lindner vermisst seinen Sohn Timo und je mehr Zbigniew, sprich Dz-big-niäff, Meier, Hauptkommissar im KK51 der Kölner City-Polizei Stolkgasse über die Familie in Erfahrung bringt, desto stutziger wird er. Die Wohnung der Lindners ist schick und in bester Wohnlage am Eigelstein, hat aber keine Türen und keine Nischen und Ecken, in denen sich etwas verbergen ließe. Timo, der geniale, wohlbehütete Sprössling besucht ein Elitegymnasium und scheint außer Lesen und Schach keine Hobbys zu haben. Er besitzt kein Handy, hat keine Freundin und keine Zeit, in der er sich ohne Aufsicht der Eltern bewegen könnte. Kann ein pubertierender Junge ein derartig eingeengtes Leben ohne die geringste Intimsphäre ertragen, ohne irgendwann durchzudrehen oder eben einfach abzuhauen?

Während sich Meier und seine Kollegen noch unschlüssig darüber sind, ob die Sache als Routinefall abzuhaken ist oder nicht, wird in Turin der Torso eines Jungen gefunden, der missbraucht und grausam verstümmelt wurde. Auf seinem Rücken ist eine Karte von Frankreich eingezeichnet. Und obwohl der tote Junge nicht Timo ist, wird Meiers "Bauchgefühl" immer stärker und er glaubt an einen Zusammenhang.

Geplagt von einem Bandscheibenvorfall und gestresst von der Aussicht auf ein erstes gemeinsames Abendessen bei den Eltern seiner jugendlichen Freundin Lena, wird der unzufriedene Kommissar zum Getriebenen. Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Houlgate in der Normandie, an jenen Ort, an dem Timo mit seiner Familie den letzten Urlaub verbracht hat und an dem sich sein Leben entscheidend verändern sollte...

Kommentar

Ihre Meinung: Was halten Sie von dem Buch, Krimi-Forum - Ihre Meinung ist gefragt!

Bestell-Links

neu: Amazon
Hörbuch: Amazon
gebraucht: Amazon Abebooks booklooker




Über den Autor:

Stephan Brüggenthies wurde 1968 in Münster geboren und lebt nun in Köln. Er studierte zunächst Musikwissenschaften, Germanistik und Betriebswirtschaft und arbeitete als Musik- und Filmjournalist.

Nach einem weiteren Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg schrieb und inszenierte er vielfach preisgekrönte Kurzfilme, gewann den SAT1-Nachwuchspreis, außerdem zwei Drehbücher für die ARD-Reihe Tatort.

Das Mädchen Galina kam 2008 zur Erstausstrahlung, Erfroren in 2005, mit den Kölner Ermittlern Ballauf & Schenk alias Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär.

Neben seinen Filmaktivitäten sitzt Brüggenthies im Vorstand des Filmbüro NW e. V., der knapp 200 Filmemacher in NRW vertritt, sowie im Vorstand des Kulturrats NRW (Sektion Medien und Film) und unterrichtet unter anderem an der Internationalen Filmschule Köln.

Der geheimnislose Junge ist Stephan Brüggenthies Debut als Krimibuchautor.

Zur Homepage

Bild: (c) Angelika Huber
Quelle: Eichborn, Brüggenthies

Freieliteratur.Autor-Stephan-Brueggenthies

Weitere Bücher von Stephan Brüggenthies:

Krimis

Freieliteratur.WeitereBuecher-Stephan-Brueggenthies



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki