Freieliteratur

Buehlerhoehe

Bitter und böse

Kulinarische Kurz-Krimis

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Reiseberichte: Uno v. Troils
Reiseführer: Gebrauchsanweisung für die Eifel Ahrtal-Führer Eifel-Führer 1 Eifelführer 2006 Wahner Heide Bedburg & Bergheim Königsforst-Führer
Freizeitführer: Kind in Köln/Bonn Basic Köln
Krimis & Romane: Christina Bacher Marc Beck Stephan Brüggenthies Klaus Erfmeyer Werner Geismar Brigitte Glaser Volker Hein Carsten Sebastian Henn Peter Hereld Rudolf Jagusch Werner Köhler Erika Kroell Kurt Mühle Frank Schätzing Andrea Schacht Friedrich Schiller Uli T. Swidler Birgit C. Wolgarten
Anthologien: Günther Thömmes
Historische Romane: Oliver Buslau Andreas Izquierdo Uwe Klausner Norbert Klugmann
Utopien, Fantasy, Science Fiction: Peter Hereld Thomas Pfanner
Sagen und Märchen: Richmodis Sage
Verschiedenes: Warum Männer beim Kölschtrinken nicht... Köln durch 11 Lustiges&Armes Ken Saro-Wiwa Blütenträume
Herz & Schmerz: Mary Ryan Carsten Sebastian Henn Andreas Izquierdo

Unverlangt eingesandt


Bitter und böse

von Brigitte Glaser
List Hardcover, August 2016

Kurzbeschreibung

Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst.

Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen Landschaft des Schwarzwalds. Und beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, wobei jede ihre eigenen Pläne verfolgt.

Zwei Frauen in einer Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte und alte Seilschaften geht – und irgendwann auch um Leben und Tod.

Klappentext

Sommer, 1952. Deutschland diskutiert das Wiedergutmachungsgesetz. Konrad Adenauer reist zur Frischzellenkur in den Schwarzwald. Es gibt Morddrohungen aus verschiedenen Richtungen, auch von einer Extremistengruppe aus Israel. Um den Kanzler zu schützen, schickt der Mossad die junge Rosa Silbermann in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Rosa konnte vor dem Holocaust aus Deutschland fliehen. Die Ferien ihrer Kindheit verbrachte sie oft im Schwarzwald, sie kennt die Gegend, ihre Orts- und Sprachkenntnisse zeichnen sie aus. Als Agentin betritt sie allerdings Neuland, und ihre Mission wird dadurch erschwert, dass ihre versprochene Unterstützung nicht rechtzeitig eintrifft. Die beschauliche Landschaft des Schwarzwalds kann Rosa nicht beruhigen. Als Adenauer schließlich anreist, dauert es nur wenige Tage, bis der erste Anschlag auf ihn verübt wird.

Buchrückseite

Deutschland, 1952 Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Beide verfolgen ihre eigenen Pläne. Vor dem Hintergrund der jungen Bundesrepublik erzählt dieser Roman von zwei Frauen mit Vergangenheit und einem geheimen Auftrag.

Kommentar

Auch wenn nicht alles glatt und logisch läuft in Brigitte Glasers neuestem Werk, schafft sie es doch, den Zeitgeist der damaligen Zeit sehr genau einzufangen und "rüberzubringen", wobei die Spannung nicht wirklich zu kurz kommt. Wer in die Geschichte kurz nach dem Krieg eintauchen will, dem sei Bühlerhöhe wärmstens empfohlen.

Ihre Meinung zu Kirschtote im Krimi-Forum?



Bestellen

neu: Amazon Buch24
eBook: eBook
Hörbuch: Hörbuch
Kindle: Kindle
neu&gebraucht: Amazon booklooker



Über die Autorin

Brigitte Glaser wird 1955 in Offenburg geboren. Studium der Pädagogik in Freiburg. Wegzug nach Köln, der Liebe wegen, wo sie noch immer lebt und arbeitet (Nippes). Ihr Krimi-Debüt gibt Brigitte zusammen mit Rainer Daub in Kölsch für eine Leiche im Jahre 1996, wo sie die Erlebnisse im Zusammenhang mit dem sanft ruhenden Kölner Filmfest verarbeitet. Eigentlich aber schon 1983, als sie das Drehbuch zu Vom Jackpot in den Knast schreibt und es mit Jugendlichen in einem Kölner Jugendzentrum abdreht. Mancher kennt sie auch aus dem Stadtanzeiger, wo sie regelmäßig die Stadtteilkrimis Tatort Veedel (Orlando und List) veröffentlicht und aus der Rubrik Essen&Trinken.

Daß Brigitte Glaser aus dem badischen kommt, wo man dem guten Essen bekanntermaßen nicht abgeneigt ist, erkennt man an der Figur der Sterneköchin Katharina Schweitzer, die ebenfalls von dort kommt, und die es im Laufe ihres Krimilebens auch gerne mal wieder zurück in die alte Heimat zieht.

Im Rahmen von Literatur zum Essen liest die Autorin gelegentlich im Bankers (siehe hierzu Lesungen in Köln).

Bild: Britta Schmitz
Quelle: Glaser, Emons und andere

Gruppe1.Autor-brigitte-glaser Weitere Bücher von Brigitte Glaser

Köln-Krimis

  • Himmel un Ääd, März 2012, Spülfrau Minka ist spurlos verschwunden - Ein Fall für Katharina Schweitzer VI
  • Eisbombe, November 2007, Betonleichen halten länger als Eis, oder? - Ein Fall für Katharina Schweitzer IV
  • Mordstafel, September 2005, ab nach Mülheim, Ein Fall für Katharina Schweitzer III
  • Leichenschmaus, Mai 2003, Mord in der Altstadt - ein Fall für Katharina Schweitzer I

im Badischen

  • Bibbeleskäs, Oktober 2013, ein Fall für Katharina Schweitzer VII
  • Bienenstich, Oktober 2009, ein Fall für Katharina Schweitzer V
  • Kirschtote, September 2004, eine Reise durch das Badische garniert mit Mord - ein Fall für Katharina Schweitzer II

Köln Krimis für junge Leser

Verschiedenes

  • Bühlerhöhe, Thriller rund um ein fiktives Attentat auf Adenauer, August 2016
  • Bitter und böse, kulinarische Kurz-Krimis, März 2013
  • Tatort Veedel, ISBA:3897054876, April 2007, die Stadtteil-Krimis rund um Orlando und List aus dem Kölner Stadtanzeiger in Buchform.

Gruppe1.Weitere-Buecher-brigitte-glaser



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki